FANDOM


In einem aktuellen Interview klinkte sich auch Jason Connell, Tech Art Lead beim US-Studio Sucker Punch, in die Diskussionen ein und versuchte, den kommenden Open World-Titel InFamous: Second Son präventiv aus der Schusslinie zu nehmen. Wie er versichert, wurde der Titel seit der Präsentation auf der E3 im vergangenen Jahr definitiv keinem grafischen Downgrade unterzogen.

"Die Grafik hat definitiv kein visuelles Downgrade erfahren. Wir haben diesen bestimmten Bereich statt zu einem sonnigen Zeitpunkt so platziert, dass die Stimmung besser zur Erzählung passte", so Connell, der anmerkt, dass die vermeintlichen Änderungen an der Grafik auf die Tageszeiten beziehungsweise die Lichtverhältnisse zurückzuführen sind.

Des Weiteren ist von einer einer zufälligen Lichtintensität, die von der Engine auf den Bildschirm gezaubert wird und so für unterschiedliche optische Eindrücke sorgt, die Rede. Weitere Aussagen zu den visuellen Effekten von “inFamous: Second Son”, das hierzulande am 21. März exklusiv für die PlayStation 4 veröffentlicht wird, findet ihr hier. Weitere Aussagen zu den visuellen Effekten von InFamous: Second Son, findet ihr hier.

300px-DRowe.png

InFamous: Second Son wird hierzulande am 21. März exklusiv für PlayStation 4 veröffentlicht.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki