FANDOM



Als Conduits werden Menschen mit besonderen Kräften bezeichnet. Diese Conduits tauchten vor Sieben Jahren in der Welt auf und werden seit der Empirecity-Katastrophe, und dem New Marrais-Vorfall als Bioterroristen bezeichnet.

Ursprung

Um Kräfte zu entwickeln muss ein Mensch das sog. Conduit-Gen besitzen, eine seltene Mutation die, wie Kessler bewies, auch bei Tieren vorkommen kann. Viele Menschen mit diesem Gen wissen meist ihr ganzes Leben lang nicht das sie das Potenzial zu einer lebenden Superwaffe haben.

Aktivierung

Das Conduit-Gen kann auf verschiedene Arten aktiviert werden.

Strahlenkugelexplosion

Die Strahlenkugel war ein Gerät, welches dazu entwickelt wurde durch die Übertragung und Bündelung neuroelektrischer Energie in einer Person, die schlafenden Kräfte eines, oder mehrerer Conduits zu aktivieren. Die Energie entlädt sich dabei in einer halbkugelförmigen Energiewelle, welche große Schäden an der Umgebung anrichten kann, und sämtliche befindlichen Lebewesen im Explosionsradius, bis auf die Conduits, tötet. Bekannte Conduits, die durch eine Strahlenkugelexplosion entstanden sind: Cole MacGrath, Alden Taten, Joseph Bertrand III, Sascha, Nix und John White.

Kräfteübertragung

Die von Joseph Bertrand erdachte Vorrichtung zum Kraftaustausch, wurde dazu verwendet um die Macht eines Conduit auf mehrere Personen aufzuteilen. Dies konnte beim Conduit, und den beteiligten zu schweren psychischen Schäden führen. Zudem verfügten diese "künstlichen" Conduits nur über einen Bruchteil der Kräfte, welche der Spender besaß. Auf diese Art wurden die Cryo-Soldaten von Vermaak 88, und die Truppen des D.U.P geschaffen.

Strahlenfeldenergie

Auch ist es möglich durch längeren Kontakt mit Strahlenfeldenergie ebenfalls die Kräfte eines Conduit zu aktivieren, bzw. zu verstärken. Die Bestie war in der Lage auf diese Weise ebenfalls Conduits zu erwecken, oder wie im Fall von Cole MacGrath, seine bestehende Stromimpuls-Kraft zu erweitern, sodass er in der Lage war, Menschen zu erkennen die von der Energie der Strahlenkugel verseucht wurden.

Erzwungene Mutation

Joseph Bertrand war in der Lage Träger des Conduitgens ebenfalls zu erwecken, allerdings auf eine schmerzvollere und groteskere Art, bei der die meisten Leute den Verstand verloren, und in grauenhafte Monster verwandelt wurden.

Natürliche Aktivierung

Einige Conduits sind in der Lage ihre Kräfte auf natürliche Weise zu aktivieren, beispielsweise wenn sie stark unter Druck gesetzt werden. Ein Beispiel dafür wäre der Conduit Eugene Sims, der von seinen Mitschülern gemobbt wurde, und in seiner Wut einen riesigen digitalen Dämon erzeugte. Diese Art der Aktivierung trat seit der Nutzung des Strahlenfeld-Inhibitors vor sieben Jahren immer öfters auf. Bekannte Conduits deren Kräfte auf natürliche Weise erwachten sind: Delsin Rowe, Henry Daughtry, Fetch Walker und Eugene Sims.

Mutationen

Bei einigen Conduits kann es bei ihrer Erweckung zu ungeahnten Mutationen kommen. Bei Lucy Kuo änderte sich beispielsweise die Haarfarbe, während John Whites Augen eine rote Farbe annahmen. Bei anderen wie zb. Sascha treten diese Mutationen extremer auf, deren Haut kalkweiß wurde, und deren Zunge sich in mehrere kleine Ranken aufteilen konnte. Cole MacGrath ist ein einzigartiges Beispiel für diese Mutation, da dessen Körper sich nur bei bösem Karma verändert. Dies könnte bedeuten, das die Mutationen von der jeweiligen Mentalität des Conduits abhängt.

Fähigkeiten

Obwohl jeder Conduit über eine meist einzigartige Kraft verfügt, zeigen sich bei den meisten ähnliche Nebeneffekte.

Erhöhter Heilungsfaktor

Die Wunden eines Conduit heilen deutlich schneller als bei normalen Menschen, sodass sie Verletzungen überleben können, die sie eigentlich sofort hätten töten müssen. Ihre Heilung kann durch das absorbieren ihres jeweilignen Elements noch beschleunigt werden. Delsin Rowe ist hier ein sehr gutes Beispiel, da dessen Selbstheilungskräfte ihn vor einem langsamen Tod durch Brook Augustines Betonsplitter bewahrten.

Größere Ausdauer

Conduits ermüden nicht so schnell wie normale Menschen.

Größere Stärke

Einige Conduits sind um ein vielfaches Stärker als andere. Delsin Rowe schaffte es beispielsweise seinen Bruder Reggie noch längere Zeit mit einer Hand am Abstürzen zu hindern, obwohl dieser bis zur Brust in einen Betonmantel von Augustine eingeschlossen war.

Schadensresistenz

Ein Conduit ist wesentlich resistenter gegen physischen Schaden als normale Menschen.

Arten von Conduits

Es existieren zwei Arten von Conduits, die Obersten Conduits und die künstlichen. Oberste Conduits besitzen einzigartige mächtige Kräfte, und besitzen je nach Training die vollständige Kontrolle über ihr Element. Das beste Beispiel für künstliche Conduits ist hierbei das D.U.P, die wohl größte Ansammlung von erschaffenen Conduits die es je gab. Jeder von ihnen erhielt eine winzige Probe von Brooke Augustine´s ureigener Kraft.


[Bekannte Conduits]


Cole MacGrath, Kraft: Strom, Napalm(bei schlechtem Karma) oder Eis(bei gutem Karma)

Delsin Rowe, Kraft: Kann die Kräfte anderer Conduits übernehmen(Rauch, Neon, Video und Beton)

Henry Hank Daughtry, Kraft: Rauch

Abigail(Fetch) Walker, Kraft: Neon

Eugene Sims, Kraft: Video

Brooke Augestine, Kraft: Beton

Celia Penderghast: Papier

Lucy Kuo, Kraft: Eis

Nix, Kraft: Napalm

John White, Kraft: Feuer

Kessler(alias Cole MacGrath): Elektrizität, Teleportation, Telepathie, und viele weitere.

Sasha, Kraft: Teer

Alden Tate: Telekinese

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki